Aktivitäten

22.10.2018
Zeitungsartikel zum diesjährigen Kaffeetrinken

Wir bedanken und bei unseren Gastfamilien und Gästen für einen schönen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen und einem bezaubernden Rahmenprogramm!


28.10.2019
Anzeige in den Wochenblättern der Region


21.10.2019
Fortbildungsveranstaltung für die betreuenden Gastfamilien

Vergangene Woche fand unsere jährliche Fortbildungsveranstaltung für die betreuenden Gastfamilien statt. Für diesen Nachmittag konnte das Team der Verse Ronny Reinhold als Referenten gewinnen. Der erfahrene Heil- und Erlebnispädagoge strukturierte den Nachmittag auf eine lockere sowie wertschätzende Weise und sorgte durch eine Abwechslung von Informationen, kleinen Selbstexperimenten und einem Erfahrungsaustausch für lebendige 3 Stunden. Zentrales Thema blieb dabei „Der private Raum im Betreuten Wohnen in Familien“. Was ist der private Raum und wo beginnt dieser? Welche Herausforderungen entstehen in einem Zusammenleben und welche Handlungsmöglichkeiten sind denkbar? Dass es dafür keine einheitliche Antwort gibt, sondern dies ein individueller Prozess von Aushandlungen ist, ist an dem Nachmittag nochmals klar geworden.

Das Team der Verse bedankt sich bei allen Beteiligten für die herzliche Atmosphäre und einen anregenden Nachmittag.


02.10.2019
Weltwoche der seelischen Gesundheit

Zur Vorstellung der Weltwoche der seelischen Gesundheit wurde ein Artikel in der Badischen Zeitung veröffentlicht. Hierbei wurden die Akteure des Kooperationskreises der Sozialpsychiatrischen Hilfen interviewt und ein Überblick über die Aktionstage gegeben. Den Artikel finden Sie hier zum Nachlesen.


14.10.2019
SWR Nachtcafe - "Der Knacks im Kopf"

"Der hat doch eine Schraube locker" oder "Die hat einfach eine Macke" - schnell werden Menschen, die scheinbar nicht ins Raster passen, abgestempelt. Dabei ist der Grund oftmals eine ernstzunehmende Erkrankung, die Betroffenen ihr Leben und den Umgang mit ihren Mitmenschen erschweren.

Der junge Mann mit Tourette, der - egal ob im Bus oder beim Bäcker - durch seine lauten Ausrufe und unkontrollierten Bewegungen auffällt. Oder die Autistin, die in Privat- und Berufsleben immer wieder aneckt, weil sie in ihrem Sozialverhalten einfach anders tickt als ihr Umfeld. Auch Menschen mit Panikattacken, Angst- und Zwangsstörungen bis hin zu Schizophrenie und anderen Psychosen kennen diese Herausforderungen. Sie alle sind eingeschränkt im alltäglichen Umgang mit anderen Menschen und sie alle werden schnell schief angeschaut und in eine Schublade gesteckt. Viele Menschen wissen nicht mit Betroffenen umzugehen. Daher werden diese Erkrankungen allzu oft nicht erkannt oder nicht ernst genommen.

Das alles führt dazu, dass Betroffene stigmatisiert werden. Es wird ihnen schwer gemacht, offen über Ihre Krankheit zu sprechen und sich Hilfe zu holen. So bleiben sie oftmals auf sich allein gestellt mit den Problemen, mit denen sie im Alltag konfrontiert sind. Nicht nur Arbeitssuche, sondern auch Freundschaften und Beziehungen sind gefährdet - und das nicht nur durch die konkreten Symptome, sondern häufig durch Vorurteile. Nicht selten hat das für die Betroffenen existentielle Konsequenzen.
Welche Schwierigkeiten und Hindernisse erleben Betroffene? Was brauchen sie, um den Alltag meistern zu können? Was können Angehörige unterstützend tun? Und wie kann man seinen Blick auf diese Erkrankungen korrigieren?

 

Nachtcafe - Sendung vom 11.10.19


31.07.2019
Jahresbericht 2018

Der Jahresbericht 2018 von VERSE e. V. ist ab sofort online verfügbar.

Hier: Jahresbericht 2018


25.06.2019
Verse Sommerausflug 2019 auf die Mainau

Unser diesjähriger Verse Sommerausflug führte uns am 25.06.19 auf die wunderbare Blumeninsel Mainau im Bodensee. Viele BWF - BewohnerInnen und das Verse Team konnten so bei bestem Wetter die Mainau mit einer professionellen Führung kennen lernen und erkunden, die prachtvolle Natur genießen und sich in der Pause mit einem guten...

zum Artikel


13.05.2019
Aktueller Artikel in der Badischen Zeitung

zum Artikel


28.03.2019
Start des Lamaprojektes 2019

Bei bestem Wetter starteten wir heute mit sieben BewohnerInnen in das mittlerweile vierte Jahr des tiergestützten Angebots unter Leitung der Ergotherapiepraxis Diana Götzmann.

zum Artikel


26.02.2019
Kinobesuch mit BewohnerInnen

Wir gingen am 26.02.19 gemeinsam mit BewohnerInnen der Verse in den Film "Mia und der weiße Löwe" im Freiburger Cinemaxx.

Der Film handelt von einem ungewöhnlichen Mädchen, das mit Löwen in Südafrika aufwächst und zu diesen eine besondere Beziehung aufbaut. Der Film thematisiert sowohl die Freundschaft zwischen Mensch und Tier, als auch die kriminelle Ausbeutung für den Safaritourismus.